Willkommen beim Gästebuch von absatzfonds-abschaffen.de


[Eintrag hinzufügen]

Autor Nachricht
Kurt Schlumpberger
vom: 04.02.2009
E-Mail    
Herzlichen Glückwunsch für den Kämpfer Heitlinger und unseren deutschen Landwirten!.

Eines Tages wird es auch den Handerkern und Gewerbetreibenden gelingen, dass die Zwangsmitgliedschaft zu den Handwerkskammern und den IHK´n beseitigt wird.

Gleichgesinnte melden sich bei: HK-nein-danke@web.de.

Gegner der Zwangsmitgliedschaft stehen Sie nun aber alle zusammen, dann wird es gelingen, dem Kammerspuk ein Ende zu machen.

Bis bald, mit Handwerkergruß
 
Florian
vom: 04.02.2009
E-Mail Homepage  
Ihr unverminderter Einsatz für die unternehmerische Entscheidungsfreiheit ist ein Lichtblick in diesen Zeiten!  
Frank
vom: 04.02.2009
E-Mail    
Gratulation,

dies wird uns mit den Zwangssystemen IHK usw. auch noch gelingen!

Zwangsfreie Grüße aus Bayern

Frank
 
Karl
vom: 04.02.2009
     
Die CMA ist zwar eine nette Zusatzversorgung für Leute wie Bauerntreter Gerd Sonnleitner & Co. Wir alle können dennoch dankbar sein, dass das Bundesverfassungsgericht diesem Verein endlich seine Grenzen aufgezeigt hat.
Nebenbei bemerkt: Ich hätte noch ein schönes Motiv für die nächste (dann endlich privat finanzierte) Kampagne der CMA: Ein Mädchen mit grüner Schürze hält ein Brathähnchen in der Hand. Text: "Ich bin gut zu Vögeln."
 
Kurt
vom: 04.02.2009
     
HUT AB vor Ihnen, sehr geehrter Herr Heitlinger.

Weil ich im Bau und noch dazu in China tätig bin, habe ich von dieser Sache zuvor nie etwas gehört.
Wenn wir alle nur etwas mehr Mut und etwas von Ihrem Durchstehvermögen hätten, ließe sich ganz bestimmt noch mehr von diesem Subventionsunsinn in Deutschland und der EU abschaffen.

Die eigentlichen Nutznießer davon sind doch in Wirklichkeit nur die staatlichen und sonstigen Institionen, die SICH SELBST mit unseren Abgaben und Steuergeldern auf Dauer ihren Arbeitsplatz sichern.

Gar nicht auszudenken, über welche Mrd wir mehr verfügen könnten, gäbe es keine Subventionen mehr...., die komplette Verwaltung wäre arbeitslos...


Weiter so und beste Grüße aus China
Kurt
 
Heinz
vom: 03.02.2009
     
seeeeeeeeeehr schön,

herr heitlinger,ich danke ihnen für ihren unermüdlichen kampf gegen die cma!
dieses urteil sollten wir uns alle gut merken und bei gegebener gelegenheit auch für eine gute sache kämpfen anstatt einfach nur zuzuschauen.

eine frage stelle ich mir nur.wenn man nicht persönlich einspruch gegen diesen verein eingelegt hat,hat man dann trotzdem anspruch auf die rückzahlung der beiträge?(angeblich wurde durch die molkerei einspruch eingelegt und es wäre nicht nötig,dass jedes mitglied einzeln einspruch einlegt)

und ab wann wird jetzt keine cma abgabe vom milchgeld einbehalten?

viele grüße!
 
Karsten Hansen
vom: 03.02.2009
     
Endlich geschafft,
nun müssen wir aufpassen, dass nicht die ganzen Funktionäre usw. mit dem noch vorhandenen Geld abhauen.
 
Gerd Pohlmann
vom: 03.02.2009
E-Mail    
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.
Es ist unglaublich, mit welcher Macht und Herrlichkeit diese Zwangsabgabe auf unsere Kosten gestaltet war.
Wenn der Präsident unseres Bauernverbandes Gert Sonnleiter meint, man habe nun "nicht mehr den Schutzschirm des Staates" dann ist das wieder eines seiner Armutszeugnisse. Wir Landwirte sind Unternehmer und brauchen unsere Beufsfreiheit.

Wenn David gegen Goliath zu kämpfen hat, dann braucht er einen langen Atem.

Ich spreche aus Erfahrung. In unserem Kälbermastbetrieb wurde1990 durch die vom Landkreis Emsland falsch deklarierten Urinproben haarstäubende Untersuchungsfehler der staatlichen Ämter ausgelöst. Dies führte zu verhängnisvollen Kettenreaktionen. Die Behörden waren so deisem Hormongespenst aufgesessen.Tagelang war es das Thema in der Tagesschau und in den Medien.
10 Jahre haben wir gekämft bis die Gerichte uns rehabilietiert haben und wir Anspruch auf Schadensersatz in Höhe von ca 3,3 mio € hatten.

Danach ging es von der einen Instanz in die nächste, jedesmal wurde für uns entschieden zuletzt am BGH in Karlsruhe.

Der Niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff hat dann 2003 durch die Zahlung
1 mio € eine Teillösung herbeigeführt.
top argrar, animal healt, der focus, die DLZ, viele haben berichtet.
Noch immer das Betragsverfahren am Gericht, Gutachter, Gegengutachter, Gerichtsgutachter, der größte Teil des Schadens steht immer noch aus, mittlerweile läuft das Verfahren schon 19 Jahre.
Mehr als 420.000 € haben wir bisher an Kosten bezahlt und diese Behördenwillkür nimmt kein Ende.

Gerd Pohlmann aus Dersum
 
Stefan
vom: 03.02.2009
E-Mail    
Herzlichen Glückwunsch

Es geschehen nocj zeichen und Wunder, die es ermöglichen doch noch an unser System zu glauben.
Hoffen wir, das es nicht die letzte Niederlage dieser Industrielobby namens Bauernverband ist und ihr selbsterbautes lügengebäude in der Folge des Milchstreiks auch in naher Zukunft zusammenbricht.
 
Rainer
vom: 03.02.2009
     
Endlich ein erster Sieg gegen die Bauernverbandslobby die schon längst für uns Bauern gar nicht mehr da ist. Sonst hätte es sowas wie die CMA nicht gegeben. Verfassungswidrig heißt: Nicht dem Grundgesetz entsprechend. Wer die Abschaffung bedauert ist undemokratisch.  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 

zurück zur Hauptseite