Willkommen beim Gästebuch von absatzfonds-abschaffen.de


[Eintrag hinzufügen]

Autor Nachricht
Andreas Voss
vom: 03.02.2009
     
Hallo Herr Heitlinger,

auch ich habe gerade im Spiegel Ihre Geschichte gelesen.

Hut ab und weiter so, von Ihrem Kaliber gibt es leider viel zu wenige in unserer Republik.

Gruß

Andreas Voss
 
S. Hartmann
vom: 03.02.2009
     
Exakt genau das wollte ich auch grad schreiben. Respekt, weiter so! :-)  
Anton Meier
vom: 03.02.2009
     
Hallo Herr Heitlinger,

Bin gerade auf Ihren Fall bei Spiegel-Online gestoßen.

Weiter so !!!

Endlich mal einer der sich traut !!! Drücke Ihnen auf alle Fälle fest die Daumen.

Anton Meier
 
Sven-He. Reissmann
vom: 03.02.2009
E-Mail    
Sehr geehrter Herr Heitlinger,

ich habe gerade einen Artikel über Sie im Spiegel gelesen.

Respekt!

Machen Sie weiter so!!!!

MfG Sven-H. Reissmann
 
michael lang
vom: 03.02.2009
E-Mail    
Heute ist der große Tag. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass das BVG die Abgabe kippt. Möge Ihre Arbeit und Ihre Mühen belohnt werden und eine überflüssige Geld-vernichtende Institution abgeschafft werden.  
heinz hollaus
vom: 03.02.2009
E-Mail    
Ich bewundere Ihre Aktion sehr und möchte Ihnen zum heutigen Prozesstag viel Glück wünschen.  
Georg Sachwitz
vom: 15.09.2008
E-Mail    
Hallo,
auch ich habe vor 7 Jahren gegen das Absatzfondsgesetz geklagt. 1 Jahr habe ich auf die Terminierung beim Verwaltungsgericht gewartet, danach 2 Jahre auf die Zulassung zur Revision beim Verwaltungsgerichtshof in Kassel. Die Zulassung habe ich natürlich nicht bekommen, da der Rechtsweg mehr oder weniger verriegelt ist. Insofern ist es ja geradezu ein Erfolg dass nun das BVerfG
über die Sache verhandelt. Ich wünsche Ihnen wirklich von ganzem Herzen Erfolg, damit diese unanständige Gängelei, oder sollte man Zuhälterei sagen, endlich ein Ende hat.
Nur aus dem Nähkästchen: als ich bei VG in Frankfurt vortrug, dass nur die Hälfte der Abgabenschuldner überhaupt erfasst ist und damit eine willkürliche Ungleichbehandlung erfolge, entgegnete die Gegenseite : Ja dass mag sein, aber die die wir erfaßt haben, werden regelmäßig kontrolliert. Vom Gericht wurde dies nicht weiter verfolgt.
Das ist ganz schön zynisch.
Also ich wünsche Ihnen viel Erfolg und danke für Ihren Einsatz !!
 
Alfred Dagenbach
vom: 12.09.2008
E-Mail Homepage  
Für Ihre Verhandlung beim BVerfG drücke ich Ihnen beide Daumen in der Hoffnung, daß der normale Menschenverstand obsiegen und dieser Ungerechtigkeit ein Ende bereitet wird!
Meines Erachtens ist die Werbung von Lebensmittelhandel und -industrie hierfür völlig ausreichend. Gibt es eigentlich eine Kosten/Nutzenanalyse für diesen Unsinn - detailliert auch nach Produktgruppen und den Effekt für Groß-, Mittel- und Kleinbetriebe?
 
Wittekind Alpacas
vom: 25.03.2008
E-Mail Homepage  
Tolle Homepage. Wir betreiben eine Alpakazucht in Norddeutschland. Schaut doch einfach mal rein.  
Jürgen Siewert
vom: 13.03.2008
E-Mail    
Nun befassen sich seit Jahren Gerichte mit der Frage, ob Absatzfonds und seine Anhängsel CMA und ZMP abgeschafft werden sollen. In einem demokratischen Staat wäre die Entscheidung sehr einfach: die Beitragszahler würden gefragt ! Werden die Beiträge so verwendet, daß sie den Beitragszahlern den gewünschten Nutzen bringen ? Stimmt die Mehrheit mit ja, kann der Absatzfonds bestehen bleiben, wenn nein, wird der Absatzfonds kurzerhand abgeschafft. Aber in Deutschland geht das nicht, hier entscheiden nie die von einer Regelung direkt Betroffenen, nie die Zahler, die Entscheidungen treffen Politiker und Funktionäre. Und deren Interessen sind völlig andere als die der einfachen Bauern. Der Absatzfonds kann so überflüssig sein wie der sprichwörtliche Kropf, solange er Politikern und Funktionären nützt, wird er bleiben. Die Bauern dürfen, wie die übrigen Bürger in vielen ähnlichen Fällen auch, zahlen. Mehr nicht !  
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 

zurück zur Hauptseite